Der neue Trainer für die A-Jugend Oberliga

In der neuen Saison 2018/19 werden wir mit unserer JSG in der Oberliga RPS an den Start gehen! Vor ein paar Jahren konnten wir ein ähnliches Projekt mit der DJK SF Budenheim bereits starten, jetzt ist uns das in unserer langfristig angelegten JSG mit der TSG Ober-Hilbersheim erneut gelungen!

 

Bisher besteht das Team allein aus Spielern, die das Handballspielen bei der JSG bzw. dem HSC oder der TSG angefangen haben. 

 

Natürlich benötigt das Team für diese Aufgabe auch einen kompetenten Trainer. Diesen haben wir in Olaf Krauß gefunden. Der Handballlehrer ist in Rheinhessen vielen bereits bekannt und wir sind stolz, ihn für dieses Projekt gewonnen zu haben. Im nun folgenden Interview möchten wir Euch die Chance geben, ein bisschen mehr über Olaf zu erfahren.

HSC-Presseteam: Hallo Olaf und herzlich Willkommen bei uns. Wie ist dein erster Eindruck vom Verein und der Jugendspielgemeinschaft und wie gut kennst du bereits die Jungs von deiner neuen Mannschaft?

OK: Der HSC Ingelheim und die JSG ist in meinen Augen sehr gut strukturiert sowie an zukunftsorientierter Jugendarbeit interessiert wie es auch die jüngere Vergangenheit gezeigt hat. Die Jungs haben bei mir einen motivierten Eindruck hinterlassen was mich über – zeugte das Projekt Oberliga zu übernehmen.

 

HSC-Presseteam: A-Jugend Oberliga ist natürlich etwas Besonderes. Wie schätzt du die Stärken der Mannschaft ein und woran willst du insbesondere in der Vorbereitung arbeiten?

OK: Ja, auf jeden Fall ist das etwas Besonderes, wovon die Jungs in ihrer „Handballkarriere“ profitieren und es in Erinnerung behalten werden. Schön, dass der HSC und die JSG ihnen dies ermöglicht. Ihre Stärke sehe ich in ihrem Willen sich handballerisch weiter zu entwickeln. Einige Regeländerungen haben Einfluss auf taktische Maßnahmen im Handball. Als A-Jugendtrainer muss ich hier auch Grundlagen für den Aktivenbereich legen, welches wir versuchen werden umzusetzen.

 

HSC-Presseteam: Du hast nun schon 1 Mal die Woche die Möglichkeit, die Jungs zu trainieren, obwohl die neue Saison noch nicht angefangen hat. Wie wichtig ist eine solche Vorbereitung und welche Auswirkung kann das haben?

OK: Diese lange Vorbereitung hat natürliche mehrere positive Effekte. Somit haben wir genug  Zeit um die üblichen Grundlagen zu legen und dann gut strukturiert in die Runde zu starten. Was für mich aber noch wichtiger ist, dass wir uns besser kennen lernen und so auch das Team zusammen wächst damit auch eine Einheit entsteht, welche mal nicht so erfolgreiche Ereignisse übersteht.     

 

HSC-Presseteam: Bekannt bist du den meisten vor allem als langjähriger Trainer der Herren der HSG Zotzenheim/Sprendlingen/St.Johann. Mit ihnen hast du einige Höhen und Tiefen erlebt. Erzähle doch einmal kurz von deiner handballerischen Karriere als Trainer und Aktiver. 

OK: Meine Handballkarriere als Spieler begann beim TSV 1860 Mainz, den es schon lange nicht mehr gibt. Als junger ambitionierter Spieler habe ich damals zu HSV Sobernheim gewechselt. Von dort ging es zur TSG 1846 Kastel. In Kastel habe ich dann meine ersten Trainererfahrungen gesammelt (männl. B und A-Jugend sowie 2. Herren und Spielertrainer 1.  Herren). Damit mich meine Familie auch mal wieder öfters sieht hat es mich dann wieder ins Rheinhessiche gezogen. Hier war ich beim TuS Wörrstadt, der SG Saulheim und beim TV Nieder-Olm jeweils als Spieler und Trainer tätig.

 

HSC-Presseteam: Wie würdest Du Dich selbst als Trainer charakterisieren und was hat bei dir im Training und in der Mannschaft einen besonderen Stellenwert?    

OK: Ich würde mich als zukunftsorientierten, ehrgeizigen und manchmal emotionalen Trainer bezeichnen. In der heutigen Zeit muss man als Trainer natürlich Verständnis für den Leistungsdruck in Schule und Beruf zeigen, trotzdem erwarte ich eine gewisse Pünktlichkeit und Disziplin. Ansonsten sehe ich uns als Team, indem jeder seine Aufgaben zu erfüllen hat und auch wichtig für die Gemeinschaft ist.

 

HSC-Presseteam: Wie groß ist die Umstellung von einer gestandenen Herrenmannschaft zu einer A-Jugend? 

OK: Es ist natürlich etwas anderes eine A-Jugend zu trainieren aber bei der HSG habe ich auch A-Jugendliche in die Herren I integriert, somit fällt mir das nicht so schwer. Die Ziele im Aktivenbereich liegen im Schwerpunkt auf der Platzierung. Im Jugendbereich sehe ich mich mehr als Ausbilder und Vorbereiter für den Aktivenbereich.

 

HSC-Presseteam: Wie würdest du deine Spielphilosophie beschreiben?

OK: Ich liebe eine offensive Deckungsweise, das muss natürlich zum Team passen. Im Angriff lege ich Wert auf disziplinierte Auslösehandlungen, die mehrere Lösungsmöglichkeiten sowie kreative Lösungen der Spieler bieten.

 

HSC-Presseteam: Wie würdest du die Ziele für dich selbst in der nächsten Saison stecken und was glaubst du kann die Mannschaft erreichen?

OK: Die individuelle Entwicklung der Spieler sowie eine taktisch und sozial funktionierende Einheit haben für mich Priorität und nicht irgendeine Platzierung. Natürlich will ich jedes mögliche Spiel gewinnen, im Vordergrund steht aber die Entwicklung und Vorbereitung in den Aktivenbereich. Ich glaube das Team hat das Potenzial und den Ehrgeiz sich in der Oberliga gut zu entwickeln und die entsprechenden Leistungen abzuliefern. 

 

HSC-Presseteam: Vielen Dank für das Interview. Wir freuen uns auf eine tolle und hoffentlich erfolgreiche Zeit mit dir!

Aktuell

Zum Einblick in den Wochenspielplan einfach auf den Button klicken. Dort nach HSC Ingelheim bzw. JSG Ingelheim/Ober-Hilbersheim suchen. Die H.-Nr. ist 240250 für den HSC und 245328 für die JSG.

Mannschaftskürzel sind:

E1-Jgd: mJE-KK-1

E2-Jgd: mJE-KK-2

D1-Jgd: mJD-KK-1

D2-Jgd: mJD-KK-2

C-Jgd: mJC-KK-1

B-Jgd: mJB-KK-1

A1-Jgd: mJA-RHL

A2-Jdg: mJA-KK

Wir hoffen, das macht die Übersicht ein bisschen leichter!

*Jugendtelegramm

Alle Berichte der Jugendmannschaften AB JETZT hier im Jugendtelegramm!

 

*22.04. Damen Rheinhessenliga

Versöhnlicher Abschluss mit Sieg!

 

*29.04. Herren Verbandsliga

Auftstieg und noch ein Sieg

 

*29.04. Damen A-Klasse

Derbysieger!

 

*29.04. Herren Kreisklasse

Zum Abschluss ein Schützenfest

 

*18.03. Herren B-Klasse

Erneuter Sieg!
 

Jedermannturnier 2018

Helferdienste 2018

Ab jetzt kann man im "HSC-Fanshop" verschiedene Artikel erwerben. Zunächst gibt es "HSC-Shirts" sowie "HSC-Polohemden". Viel Spaß beim stöbern!

Einfach auf das Bild klicken!

Das Vorstandsinterview

Kontakt

HSC Ingelheim e.V.
Postfach 12 19
55205 Ingelheim
Telefon:
Fax:
E-Mail-Adresse:
DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© HSC Ingelheim e.V. 2008-