Jugendtelegramm 2017 / 18

Hier seht ihr die Berichte unserer JSG mit der TSG Ober-Hilbersheim!

A1-Jugend: 22.04.18 JSG - HSV Alzey 49:34 (24:18)

Licht und Schatten nah beieinander

 

Das Nachholspiel gegen den HSV Alzey fand um 11 Uhr morgens statt. Trotzdem stand die JSG erneut mit voller Bank da und war hochmotiviert, nachdem letzte Woche gegen ein Topteam fast gepunktet wurde. Leider reiste der Gegner nur mit Feldspielern an. Das Angebot unsererseits auch nur mit 5 Feldspielern zu spielen, lehnte der gegnerische Trainer dankend ab und wir entschieden uns, zunächst mit einem Spieler mehr zu starten.

 

Natürlich kam es wie es kommen musste und die Mannschaft spielte so, dass man nicht merkte, dass man mit einem Mann mehr auf dem Feld stand. Abwehrfehler individiuelle und mannschaftlicher Art reihten sich an reihenweise frei vergebenen Chancen und die Trainer und die Bank verzweifelten schier an dem, was die jeweiligen 7 auf dem Platz fabrizierten. Trotzdem gelangen 24 Tore, leider aber auch 18 Gegentore. Gemeinsam entschied sich das Trainergespann Walb/Wolf dann, in HZ 2 ebenfalls nur mit 5 Feldspielern aufzulaufen.

 

Die Halbzeitansprache war nach dem Aufzählen zahlreicher taktischer Verbesserungen dann vor allem davon geprägt, an Ehre und Einstellung zu appellieren! Und wie es so ist: die Jungs spielten in Gleichzahl besser als in Überzahl! Aus einer soliden Abwehr wurde eine starke zweite Welle gespielt, die immer wieder in einfachen und schnellen Toren mündete. Auch im aufgebauten Angriff wurde endlich kosequent gespielt. Das war dann ein Spiel, auf das man als Trainer auch stolz sein kann und es machte die schwache erste Hälfte auch wieder wett. Vor allem positiv zu erwähnen ist, dass jeder Feldspieler sich in die Torschützenliste eintragen konnte. Auch den Ausfall von Stamm-LA Steffen konnten wir gut kompensieren, ein A1-Debütant kam auch noch zu seiner Spielzeit. Auch lobenswert ist, dass jeder seine Spielzeit für gute Aktionen nutzen konnte und das durchwechseln dem Spielfluss in HZ 2 keinen Abbruch zubrachte.

 

Noch ein Heimspiel nächste Woche, dann ist die Runde vorbei. Da muss nochmal alles reingehauen werden, so wie heute ab Minute 31!

 

Für die JSG: Weil (TW), Pitzer (3), Löw (10/4), Fürst (1), Dietrich (2), Scheffel (6), Ysermann (9), Laubenstein (2), Henrich (1), Janas (7), Wolf (3), O. Pries (2), Sabelleck (3)


- Eric Wolf -

C-Jugend: 21.04.18 HSG Worms 2 - JSG > sind Meister !

Wer kämpft gewinnt !

 

Heute ging es zum Auswärtsspiel gegen HSG Worms2. Leider waren die Trainer Christian Walb und Leon Löw verhindert (sie mussten selbst spielen), so dass ich die Mannschaft coachen durfte. 

 

Ich traf auf eine hochmotivierte Mannschaft unserer JSG, die bereit war alles zu geben. Ich dachte schon das geht schief mit so (zu) viel Motivation und der Einstellung „unbedingt gewinnen wollen“, denn heute konnten sie den Sack zu machen und Meister werden. In der Kabine sagte ich den Jungs vor Spielbeginn sie müssen nicht gewinnen, ABER wenn sie bereit sind das abzurufen und das zu spielen was sie können (und ich weiß was sie können) und vor allem bereit sind zu kämpfen, dann könnten sie heute mit 2 Punkten nach Hause fahren. 

 

Unser Torhüter Finn startete mit einer starken Leistung, genauso motiviert wie die Jungs auf der Platte. Kein Vergleich (was die Motivation und den Kampfgeist angeht) zum Spiel gegen Nieder-Olm, da hatte ich Kampfgeist vermisst. Die Jungs, vor allem im Rückraum und am Kreis, haben gekämpft wie die Löwen – und wurden dafür belohnt. Aber auch die Außenspieler hatten wir sehr gut im Griff. Zwar gab es auf beiden Seiten einige zwei Minuten Strafen (wir hatten vier, Worms drei), wir spielten sogar mal zu viert auf dem Platz. Aber unsere Jungs ließen sich auch davon nicht unterkriegen … und schossen trotzdem ein Tor!  Auch unser zweiter Torhüter Nico machte tolle Paraden, obwohl Worms von 6m frei zum Wurf kam. In der Halbzeit stand es 9:13 für unsere JSG und die Jungs konnte mal schnaufen.

 

Nicht weniger motiviert ging es in die 2. Halbzeit. Aufstellung wie am Anfang des Spiels, die sich bisher als erfolgreich erwies. Geschuldet den hohen Temperaturen bekam dennoch jeder mal eine Verschnaufpause, musste dann aber wieder aufs Feld und weiter kämpfen. 

 

Es hat sich gelohnt .. wir haben 2 Punkte und die Meisterschaft mit nach Hause genommen. Es war mir eine Ehre heute Jungs mit euch zu spielen. Nicht weil ihr gewonnen habt sondern weil ihr gezeigt habt, was ihr könnt und gekämpft habt bis zum Ende !!!!!! 

 

Danke für das Adrenalin heute !


- Steffi Welter -

D1-Jugend: 21.04.18 HSG Worms - JSG 29:20

Heute ging es zum Auswärtsspiel gegen HSG Worms. Leider war unsere Mannschaft ein wenig reduziert, so dass wir nur mit 10 Spielern anreisen konnten. So bekam jedoch jeder seine Spielanteile in der schönen warmen Nikolaus-Dörr Halle:)

Worms spielte eine sehr offensiv Abwehr, die es uns eigentlich einfach machte durchzubrechen. Leider gelang und das im Rückraum nicht so oft, wie ich es als Trainer gerne gesehen hätte. Dennoch haben wir ein schönes Zusammenspiel mit Rückraum und Kreis zeigen können. Mit einem Ergebnis von 16:11 gingen wir mit 5 Toren Rückstand in die Halbzeit. 

Trotz einiger schöner Tore von uns und unseren einlaufenden Außenspielern (die das endlich mal umgesetzt hatten) gelang es und leider nicht den Rückstand aufzuholen. Unsere Passfehler setzte Worms direkt in einen Konter um, da konnten unsere Torhüter leider auch nichts mehr retten. Trotz allem haben unsere Jungs gut gekämpft im letzten Spiel der Saison. Es war schön mit euch Jungs und Mädel :) Ich bin stolz auf das, was ihr in der Saison geleistet und gespielt habt ... und gewinnen ist nicht alles ! Denn leider musste unsere D1 die 2 Punkte in Worms lassen mit einem Ergebnis von 29:20.


- Steffi Welter -

A1-Jugend: 15.04.18 JSG - GW Büdesheim 31:32 (16:16)

Bestes Saisonspiel wird nicht belohnt

 

Einige kurzfristige Ausfälle, schon ein Spiel vor 5 Tagen in den Knochen und den Tabellenzweiten zu Gast. Keine guten Voraussetzungen, die jedoch ab Anpfiff in Vergessenheit gerieten, da ein engagierter Auftritt folgen sollte.

 

Bereits nach 2 Minuten konnte mit Julius der erste Spieler durch 2 Tore seine Aufstellung in der Start-7 rechtfertigen. Auch der Rest zeigte, dass der Plan heute hieß "Favoriten ärgern". Vom engagierten Auftreten ließ sich die Mannschaft dann trotz zwischenzeitlich 4 Toren Rückstand nicht abbringen. Die Einstellung stimmte einfach! Und so konnte durch ein Aufbäumen zur Halbzeit ein Unentschieden erreicht werden. Die JSG-Trainer waren stolz, da fast alle taktischen Anweisungen umgesetzt wurden, einzig in der Abwehr sorgten individuelle Aussetzer dafür, dass man nicht führte. Das wusste auch das gegnerische Team, das von der ausgeglichenen Partie überrascht wurde.

 

Nachdem die Fehler in der HZ-Pause besprochen wurden gab es nur ein Thema: Nicht wieder in 10 Minuten das Spiel verlieren! Top motiviert kamen die Jungs dann aus der Kabine und so konnte man sich 2 Mal eine Führung erspielen, die jedoch immer wieder egalisiert wurde. Ebenso jedoch jede Führung des Gegners. Bis zur 45. Minute gab es nur einmal mehr als 1 Tor Unterschied. Und sogar trotz 3 Toren Rückstand in Unterzahl biss sich das Team wieder ins Spiel und konnte zum 29:29 ausgleichen.

Dann kam jedoch die Dramatik hinzu: Gegenstoß JSG - verworfen. Plötzlich 2 Tore zurück. Toller Kampf - 2 Tore JSG hintereinander - 31:31. Ysermann wirft - Latte, Boden, Latte - alle denken Tor, aber der Schiri gibt es nicht. Letzte Minute - 1 gegen 1 - Gegner rutscht aus - Schiri wertet leider Foul - 2 Minuten für JSG. Damit sollte das Spiel 26 Sekunden vor dem Ende leider entschieden sein. Und so fiel dann trotz verzweifelter Abwehr 2 Sekunden vor Abpfiff das 31:32.

 

Der Mannschaft muss ein riesiges Kmpliment gemacht werden, dem Favoriten so Paroli geboten zu haben. Ein Untentschieden hätte den Spielverlauf nicht gerechter darstellen können. Auch das trotz zweier strittiger Entscheidungen gegen sich jeder auf dem Feld absolut ruhig blieb und sich wieder fokussierte, verdient Respekt. Mit dieser Leistung hätte man in der Liga oben mitspielen können.

 

Für die JSG: Weil (TW), Pitzer (2), Löw (3), Trunk (6/5), Scheffel (4), Ysermann (6), Henrich (2), Janas (3), Heucher (1), O. Pries, Sabelleck (4)


- Eric Wolf -

A1-Jugend: 10.04.18 TV Bodenheim - JSG 31:23 (13:12)

Nachholspiel in HZ 2 verloren

 

Unter der Woche und in einer Ausweichhalle fand das Nachholspiel gegen die aus dem Hinspielsieg favorisierten Bodenheimer statt.

Eine volle Bank mit 14 Spielern machte Hoffnung, dass man das Hinspielergebnis egalisieren konnte und auch der ehemalige Trainer als Zuschauer sollte doch eigentlich zusätzliche Motivation geben.

 

In der Anfangsphase war dies dann auch der Fall. Konsequentes Spiel bis zum letzten Mann und teilweise sehr sauber gespielte Spielzüge wurden gespielt. Leider hieß das Problem vor allem Chancenverwertung. In der ersten HZ wurden alleine 10 (teilweise 100 % Chancen) nicht genutzt, sodass das Spiel dauerhaft auf Messers Schneide stand. Lobenswert zu erwähnen ist Torwart Maddin Weil, der den Gegner ebenso zur Verzweiflung brachte wir der gegnerische Torwart. Mit einem Tor Rückstand ging es in die Pause.

 

In der Ansprache ging es dann vor allem um die Konzentration. Mit Zustimmung des Teams wurden einfachste Dinge aufgezeigt, die in Durchgang 2 besser gemacht werden sollten; Arme hoch in der Abwehr, konzentrierte Abschlusse, keine Harakiri-Pässe. Alles fand große Zustimmung. Leider wurde es nur bedingt bis gar nicht umgesetzt. Die Abwehr fiel von Minute 30-40 außeinander und Bodenheim zog weg. Leider die Vorentscheidung, auch wenn sich die JSG-Jungs noch einmal reinbissen und wieder auf 3 Tore verkürzten. Der hohe Sieg kam dann durch 3-4 absolut unnötige Ballverluste zustande, die dann aber auch der Intensität geschuldet waren und den Jungs nicht vorgeworfen werden konnten. Leider wieder ein Spiel, dass innerhalb von 10 Minuten nach der HZ verloren wurde...

 

Für die JSG: Weil (TW), Pfeiffer, Pitzer (1), Löw (3/1), Trunk (4), Scheffel (5/3), Wolf, Ysermann (6), Henrich (1), Laubenstein (2), Janas, Wittorf, O. Pries, Sabelleck (1)


- Eric Wolf -

E1-Jugend: 08.04.18 Nieder-Olm - JSG 

Gastspiel der E1 in Nieder-Olm

Kein gutes Spiel für uns in Nieder-Olm. Eine bittere Pille für unsere Kinder.

Und dabei sind wir mit anderen Hoffnungen angereist.

Schließlich hatten wir das Hinspiel (knapp) gewonnen.

In der ersten Halbzeit konnten wir noch gut mithalten.

Zwar stimmte bereits hier unsere Abwehrleistung nicht, aber wir haben wenigstens das Tor getroffen. In der zweiten Halbzeit war auch das nicht mehr so einfach.

Wir schaffen es aktuell einfach nicht, eine gute Abwehr zu stellen.

Dies muss nun zum Trainingsschwerpunkt werden.

Gehen wir es an.

4 Spiele stehen noch auf dem Plan.


- Tina Hessinger -

C-Jugend: 11.03.18 HC Gonsenheim - JSG 22:27 (12:12)

Am Sonntag zur besten Mittagessenszeit empfing uns der HC aus Gonsenheim. Die groß gewachsenen Gegner waren auf dem Papier mit dem 6.Tabellenplatz der klare Underdog, doch schon die vorherigen Ergebnisse ließen vermuten, dass dies keine leichte Aufgabe werden würde. So kam es dann auch. Wie so oft waren wir nicht in der Lage, unsere Anfangsschläfrigkeit abzustellen, sodass wir mit einem Rückstand starteten. Unsere nachlässige Abwehr und die mangelnde Bereitschaft Einläufer zu verteidigen, sorgten dafür, dass die Gonsenheimer die Nase vorn hatten. Zu allem Überfluss begannen wir nun auch noch, die Schiedsrichterin unnötig zu kritisieren, sodass sich der ein oder andere der Jungs plötzlich mit einer 2min Strafe auf der Bank wiederfand. Glücklicherweise gelang es uns dann doch, den Fokus wieder auf das Spiel zu legen und wir erzielten den Ausgleich kurz vor der Pause. In der 2.HZ lief es im Angriff etwas besser, immer wieder konnten wir 7m und 2min gegen die robust spielenden Gegner erzwingen, wodurch wir uns allmählich absetzen konnten und einen 27:22 Sieg einfuhren. Doch auch hier sei erwähnt, dass die Abwehr immer noch sehr löchrig agierte und wir uns zu leicht überwinden ließen.

Schlussendlich nehmen wir 2 Punkte mit heim, jedoch bleibt die Frage, warum wir die ersten 15 Minuten immer verschlafen müssen. Gegen unseren nächsten Gegner, Nieder-Olm, wäre es mal an der Zeit, dieses Verhalten abzulegen und von Anfang an wach zu sein. Trotz alldem können wir nun im kommenden Spiel die Meisterschaft klarmachen, wer die Jungs dabei unterstützen möchte ist am 08.04. um 14:55 in Nieder Olm willkommen :-)


- Christian Walb -

E1-Jugend: 10.03.18 DjK SF Budenheim - JSG 

An diesem Wochenende stand das Auswärtsspiel gegen SF Budenheim auf dem Plan.

Uns allen war klar, dass dieses Spiel sehr hart umkämpft sein würde.

In der ersten Halbzeit war das Spiel komplett ausgeglichen.

Wir haben vorne gut geworfen und eine tolle Abwehrleistung gezeigt.

In der zweiten Halbzeit konnten wir nicht ganz anknüpfen.

Leider konnten sich nur noch zwei weitere Spieler in unsere Torschützenliste einfügen.

Am Ende muss man eingestehen, dass wir wohl deutlich unterlegen waren.

 

Nichts desto trotz, wir haben ein gutes Spiel gezeigt.

Jetzt hoffen wir, dass in der nächsten Woche unsere kranken Spieler wieder fit sind

und wir am nächsten Sonntag in Saulheim ebenfalls ein ordentliches Spiel abliefern können.


- Tina Hessinger -

D1-Jugend: 10.03.18 DjK SF Budenheim - JSG 16:20

Zwei Punkte im Nachbarort geholt ;)

Heute ging es auswärts gegen die SF Budenheim. Uns begegnete eine sehr offensive Abwehr mit der wir zuerst nicht wirklich gut klar kamen. Denn eigentlich gab es viel Platz, den wir aber leider nicht nutzten. Das „Laufen ohne Ball“ wurde irgendwie gänzlich vergessen und so beschränkte sich das Spiel zuerst nur auf den Rückraum, der Rest stand zu statisch auf seiner Position. Mit einer mit 8:9 knappen Führung gingen wir in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit konnten wir uns besser frei spielen und konnten schöne Tore erzielen. Allerdings hatten wir die schnellen Außenspieler von Budenheim oft nicht im Griff und hingen „hinten dran“.
Durch einen starken Rückraum und zwei Torhüter die das komplette Spiel über stark hielten konnten wir allerdings mit 2 Punkten und einem Endstand von 20:16 nach Hause fahren.

Weiter so Jungs!


- Steffi Welter -

A1-Jugend: 04.03.18 JSG - TV Bodenheim 19:23

Kein Perfekter Start für das neue Trainerteam...

 

Noch vor 2 Wochen zeigte die Mannschaft eine tolle Leistung, um auch dem neuen Trainerteam zu zeigen, dass es sich lohnt, sie zu coachen. Am Einsatz sollte es diesmal erneut nicht scheitern, die Motivation war von Beginn an sehr hoch.

Bei 14 Mann auf dem Spielberichtsbogen, meint man von einer Top-Besetzung sprechen zu können. Jedoch fehlten mit Julius Sabelleck, Simon Scheffel, Fabian Pitzer und Anton Löw gleich 4 Spieler, die zuletzt maßgeblich zu 2 Punkten beitrugen. Hier sei aber gesagt, dass die Spieler aus der "vermeintlichen" A2 ihre Sache gut machten und ein insgesamt solides SPiel ablieferten.

Der Start sollte dann auch direkt zeigen, dass mit der JSG zu rechnen war. bis zur 25ten Minuten konnte immer wieder ein knapper Vorspruch erspielt werden. Leider zeigte dann kurz vor Halbzeitpfiff die sehr harte Gangart der Gäste in der Abwehr Wirkung. Leichte Fehler wurden dadurch provoziert und Respekt sich verschafft.

So ging es dann mit einem Tor Rückstand in die Pause. Dem gegnerischen Trainer konnte man dann nicht verdenken, genau diese harte Abwehr weiter von seiner Mannschaft einzufordern. Dass unsere Jungs dadurch zunehmend verunsichert und auch ein bisschen eingeschüchtert wurden, zeigt sich dann in der Torausbeute: Gerade mal 1 Tor in 10 Minuten. Leider ist hier meiner Meinung nach auch eine Kritik bei den Schiedsrichtern angebracht, die ihre Linie extrem locker auslegten und dementsprechen hartes Einsteigen förderten. Positiv anzumerken ist jedoch auch, dass nach dieser Linie kaum Fehlentscheidungen stattfanden und dies konsequent durchgezogen wurde. Dass mit Jan Ysermann dann einer der stärksten JSG-Jungs 5 Minuten vor Schluss verletzt vom Platz musste, bestätigt meiner Meinung nach diese Ansicht. Auch das Aufbäumen der restlichen Jungs brachte dann leider nichts Zählbares mehr ein, es muss aber besonders gelobt werden, da sie sich niemals aufgaben.

 

Für die kommenden Wochen gilt es vor allem im Angriff mehr Varianten einzustudieren und sich miteinander besser einzuspielen, mit mehr Variabilität und Ideen nach vorne kann man so ein Spiel auch gewinnen. Heute war die Niederlage im Endeffekt leider verdient.

 

Für die JSG: Weil (TW), Weyer (TW), Schuh, Ysermann (2), Trunk (11/6), E. Pries, Heucher, Fürst, Rosenbaum, Laubenstein, Janas (5), Wittorf, O. Pries, Zimmer


- Eric Wolf  -

C-Jugend: 18.02.18 JSG - HSG Rhein Nahe 27:15 (15:8)

Bei Minusgraden draußen und in der Halle empfingen wir die Gäste aus Bingen. Die Marschroute war klar: geduldig und diszipliniert spielen und dann kommen wir zu unseren Toren. In der Abwehr wurde die neu erlernte 3:2:1 Formation geübt. Schlussendlich hatten wir zwar viele Fehlwürfe, konnten aber letztendlich einen ungefährdeten Sieg gegen wacker kämpfende Binger heimschaukeln. Wir konnten viel durchwechseln und neue Sachen ausprobieren und vor allem die neue Abwehr erproben.


- Christian Walb -

D1-Jugend: 18.02.18 Schott Mainz - JSG 20:24

Heute ging es zum Auswärtsspiel gegen den TSV Schott. Leider war unsere Mannschaft krankheitsbedingt ziemlich reduziert, so dass wir uns Hilfe von Timo Rössner aus der D2 geholt haben. Vielen Dank dafür Timo!
Durch den reduzierten Kader hatten wir aber auch die Möglichkeit auf den einzelnen Positionen viel durch zu wechseln und auszuprobieren.

In der ersten Halbzeit spielten wir zu lässig, verloren oft den Ball. Zum Glück ging es Schott ähnlich, so dass wir dann doch mit einer Führung von 8:13 Uhr in die Halbzeit gehen konnten.

In der zweiten Halbzeit gelang es uns leider nicht den Rückraum in den Griff zu bekommen, das Doppeln am Ballführer fehlte oder kam zu spät. Auch die Anspiele an den Kreisläufer von Schott könnten wir kaum verhindern, so dass wir einige Tore kassierten. Dennoch konnten wir den Sieg auf unserer Seite verzeichnen und nahmen zwei Punkte mit. Endstand war 24 zu 20. ;)


- Steffi Welter -

A1-Jugend: 18.02.18 JSG - Rhein-Nahe Bingen 29:27

Umbruch in der Runde - so was gab's in der JSG noch nie!

 

Paukenschlag bei der A-Jugend der JSG! Der ehemalige Trainer legt während der Runde sein Amt nieder, die A1 steht ohne Coach da - und das mitten in der Runde. Keine guten Voraussetzungen also vor dem Derby gegen Bingen, bei dem auch noch etliche Spieler aufgrund von Schulveranstaltungen, Krankheit oder Verletzung ausfielen (im Hinspiel ging die Mannschaft mit 40 Gegentoren unter). 

Kein Trainer da - dann muss der Vorstand eben ran. Die erste Amtshandlung von Interimscoach Wolf war dann, neben JSG-Rückkehrer Jan Ysermann auch Anton Löw, Paul Lauzi und Magnus Pfeiffer aus der A2 zu nominieren. Diese sollten das ihnen entgegen gebrachte Vertrauen zurück zahlen. Schritt 2 war die Komplettierung des Trainerduos Walb/Wolf an der Seitenlinie, was einen zusätzlichen Motivationsschub brachte. 

 

Die Taktik vor dem Spiel stand und war in einem Satz erklärt: Heute geht es nur über den Willen! Und siehe da, die JSG-Jungs spielten auf wie entfesselt. Eine Abwehr, die kämpferischer nicht sein konnte und auch im Angriff lief das Bällchen und fand ein ums andere Mal den Weg ins Tor. Sollte man nun meinen, dass dies nur aufgrund der vermeintlichen (oben genannten) "Neuzugänge" der Fall gewesen sei, so irrt man. Diese verbrachten die ersten 30 Minuten größtenteils auf der Bank. Schien so, als steckte in der Mannschaft doch mehr, als sie in der bisherigen Saison gezeigt hatten... Schon in der Halbzeit konnte man den Unmut des Gästetrainers über den überraschenden Verlauf des Spiels spüren - Vorsprung JSG 14:10. Hier sollte es heute keine 40 Gegentore mehr geben.

In Halbzeit 2 wurde es dann aber kurz vor Schluss noch einmal knapp. Trotz scheinbarer Überlegenheit fielen Tore für den Gegner, während man selbst nicht traf. Mit einem nervenstarken 7-Meter 10 Sekunden vor Schluss von Anton Löw war es dann aber gepackt. Eine ganz starke Mannschaftsleistung, die einzig über den Willen kam und zeigt, was die Jungs eigentlich zeigen können.

 

Für die JSG: Weil (TW), Pfeiffer, Lauzi (1), Pitzer (4), Ysermann (5), Scheffel (7/3), Löw (9/1), Laubenstein (2), Sabelleck (1)


- Eric Wolf  -

D1-Jugend: 18.02.18 JSG - Rhein-Nahe Bingen 20:15

Nach einem Tor Rückstand in der Halbzeit doch noch gewonnen

 

Heute ging es nach der Faschingspause gegen die HSG Rhein Nahe. Leider konnten wir nicht mit dem kompletten Kader antreten und hatten uns Hilfe von zwei E-Jugendlichen geholt – vielen Dank für die Unterstützung Jungs!

In der ersten Halbzeit lief es auf JSG Seite schleppend. Die Abwehr glich eher einem Streichelzoo, war nicht wach und packte nicht zu (wie auch schon im letzten Spiel). Rhein Nahe konnte uns zu oft im 1:1 „nass machen“ und zog an der Abwehr vorbei. Mit 9:10 gegen uns sind wir dann in die Pause.

In der 2. Halbzeit konnten wir das Spiel dann doch drehen. Wir hatten unseren Kampfgeist ausgepackt (zwar nicht komplett aber mehr als in den ersten 25 Minuten). Zudem hatte Rhein Nahe nur einen Auswechselspieler was das Spiel für uns ein wenig einfacher machte. So konnten wir das Spiel mit 20:15 für uns entscheiden und 2 Punkte holen!


- Steffi Welter -

C-Jugend: 28.01.18 JSG - Schott Mainz 24:20 (9:9)

Zu einem echten Spitzenspiel ging es für uns nach Mainz zum TSV Schott. Wir reisten als Tabellenführer mit 0 Minuspunkten an, die Mainzer empfingen uns als dichter Verfolger auf Platz 2 mit 2 Minuspunkten. Es war also klar, dass dies ein vorentscheidendes Spiel um die Meisterschaft sein wird. Diese Bedeutung des Spiels war unseren Jungs scheinbar zu Beginn des Spiels nicht klar, oder war es ihnen vielleicht zu klar? Wir begannen sehr nervös, im Angriff leisteten wir uns einen Ballverlust nach dem anderen und lagen mit 3:7 und schließlich mit 5:9 hinten. In der Abwehr fanden wir ebenfalls keinen Zugriff und so konnten die Mainzer, unterstützt von ihrem begeisterten Publikum, Tor um Tor davonziehen. 5 Minuten vor Ende der 1.HZ rappelten wir uns auf und begannen Abwehr zu spielen, sodass wir durch Gegenstöße wichtige Tore erzielen konnten und so kurz vor dem Pausenpfiff den Ausgleich besorgten. In der Pause wurde die fehlende Bereitschaft in den ersten 20 Minuten angesprochen und an die Jungs appelliert, an die letzten 5 Minuten anzuknüpfen. Zu Beginn der 2. HZ rissen wir die Führung an uns konnten vor allem durch einen verbesserten Angriff und starken Einzelaktionen von Max Marburger schnell einen vier Tore Vorsprung erzielen, welchen wir bis zum Ende halten konnten. Die Mainzer gaben sich jedoch nicht auf und stellten uns in der Abwehr immer wieder vor Probleme, letztendlich konnten wir es aber so lösen, dass wichtige 2 Punkte raussprangen und wir auf einem guten Kurs sind.


- Christian Walb  -

D1-Jugend: 28.01.18 JSG - Bretzenheim 15:20

Nach zehn Wochen (!!!) hatten wir endlich mal wieder ein Punktspiel. Dementsprechend unrund  lief es auch heute. Unser Gegner -die SG Bretzenheim -war zwar im Rückraum  stärker als wir, aber wir haben es ihnen auch zu einfach gemacht. Unsere JSG hat es trotz der Anweisung des Trainers nicht hinbekommen, mit zwei Mann gegen den Ballführer zu gehen und den Spielfluss zu unterbrechen. Somit konnte Bretzenheim oft den nächsten freien Mann anspielen, hat die Lücke gesucht und konnte durchbrechen. Zumal wir leider im Rückzugsverhalten zu langsam waren und einige Male von Bretzenheim überlaufen worden sind. Hier müssen wir unbedingt schneller in die Abwehr umschalten. In der ersten Halbzeit kassierten wir 13 Tore und haben nur 7 geworfen.

In der zweiten Halbzeit wurde unser Abwehr- und Angriffsverhslten besser, wir standen nicht mehr fest auf jeder Position sondern sind auch mal (endlich) ohne Ball gelaufen. Da hat man schon gleich gemerkt, dass die Bretzenheimer Abwehr ein bisschen mehr tun musste als in der ersten Halbzeit. Trotzdem gelang es uns nicht das Spiel zu wenden und wir haben mit 15:20 verloren.

Wenn wir es im nächsten Spiel schaffen im Angriff  ballsicherer zu spielen sowie in der Abwehr den Ballführer zu „doppeln“ und zu helfen, sind bestimmt zwei Punkte drin;-)

- Steffi Welter -

B-Jugend: 21.01.18 TV Nierstein - JSG 17:19 (10:8)

Durch Kampf zum Sieg - B-Jugend der JSG schlägt Nierstein 2 auswärts mit 19:17

 

Mit gerade mal einem Auswechselspieler traten wir bei den großgewachsenen Niesteinern an. Unterstützt wurden wir dankenswerterweise von Laurentius Heucher aus unserer C-Jugend. 

Mit einer aggressiven 3:2:1 setzten wir den Niersteiner Angriff von Anfang an unter Druck und suchten vorne die Entscheidungen im 1gg1. Das heißt von der Spielanlage her waren Alex und ich recht zufrieden. Leider zahlte sich die technische und zum Teil spielerische Überlegenheit in der ersten Halbzeit nicht aus. Das lag unter anderen an dem Faktum, dass in der Kreisklasse Zeitspiel offensichtlich kaum oder gar nicht geahndet wird. Das heißt, dass die Niersteiner zum Teil minutenlang angreifen und den Ball anfänglich immer irgendwie im Tor unterbringen konnten. Wir dagegen suchten zwar immer wieder konseqent den Torwurf, leisteten uns aber zu viele technische Fehler und kamen so ins Hintertreffen. Dadurch gingen wir mit einem ärgerlichen 8:10-Rückstand in die Pause. 

In der zweiten Hälfte konnten wir vorn die technischen Fehler ausmerzen und hinten zahlte sich das sehr engagierte Abwehrspiel zunehmend aus, welches die Nierstiner ganz offensichtlich zermürbte. Wir machten vorne die Tore und die Niersteiner kamen ihrerseits kaum noch zu Torchancen. Und einmal in Rückstand geraten, kehrte sich ihr "Ballbesitzhandball" gegen sie.

Schlüssel zum 19:17-Sieg war der Kampfeswill aller unser Jungs. Das war ganz große Klasse!!! Hervorzuheben ist die Leistung von Paul, der sein bestes Saisonspiel abgeleistet haben dürfte. Er spielte hinten eine ganz starke und vermutlich spielentscheidende "Eins" und ging vorne immer konsequent dorthin, wo es weh tut, das heißt effektiv in die Tiefe. Ein kleiner Wehmutstropfen war die Tatsache, dass sich Leo kurz vor Schluss nach einen nicht geahndeten Stürmerfaul seines Gegenspielrs schmerzhaft am Knie verletzt hat. Gute Besserung, hoffentlich ist es nix Schlimmes!

 

Die Kämpfer: Domenik Steinmann (TW), Paul Mangold, Luis Herfurth, Laurentius Heucher, Leo Heucher, Niklas Fürsicht, Tom Rößner, Joachim "JJ" Janas.

 

- Peter Löw -

C-Jugend: 26.11.17 JSG – HSV Alzey 32:21 (22:10)

C-Jugend sichert sich Herbstmeisterschaft !

 

Zum letzten Hinrundenspiel ging es für uns nach Alzey. Der Gegner hatte erst 2 Verlustpunkte, weswegen wir uns auf ein enges Spiel einstellten. Die Warnungen vor dem Gegner hatten die Jungs sehr ernst genommen, sie legten mit einer sehr starken 3:3 Abwehr los und so konnte ein Ballgewinn nach dem anderen verzeichnet werden. Ehe man sich versah, stand es 8:0. Nun kamen auch die Alzeyer besser ins Spiel und konnten auch Torerfolge verbuchen. Trotzdem gelang es uns, den Abstand bis auf 12 Tore zum 22:10 Halbzeitstand auszubauen. Vor allem im Angriff spielten wir schönen flüssigen Handball und kamen zu freien Würfen, die auch größtenteils verwandelt wurden.

In der 2.HZ wechselten wir viel durch und probierten auch die ein oder andere neue taktische Variante aus, sodass es zu einigen Fehlern in unserem Spiel kam. Die mangelnde Chancenverwertung ist hier noch als Kritikpunkt anzuführen. Jedoch geriet der Sieg nicht mehr in Gefahr, sodass wir einen 32:21 Erfolg mit nach Hause nehmen konnten. Wir platzieren uns damit ungeschlagen mit 12:0 Punkten auf dem ersten Tabellenplatz und wollen versuchen, diesen in der Rückrunde auch zu behalten. Weiter geht es für die Jungs im neuen Jahr. Bis dahin wünscht die C-Jugend frohe Weihnachten und einen guten Rutsch.

 

- Christian Walb-

B-Jugend: 26.11.17 Büdesheim - JSG 27:25

Jungs der JSG-B-Jugend unterliegenknapp in Büdesheim

 

Beide Mannschaften waren beim Aufeinandertreffen verlustpunktfrei und es war daher absehbar, dass es ein schweres Spiel werden würde. Büdesheim begann mit schnellem Umschaltspiel und machte unsere Planungen damit obsolet, das Spiel selbst schnell zu machen. Die Büdesheimer agierten mit starken Halben, die unsere 3:2:1 vor einige Probleme stellte. Im Angriff hatten wir Mühe mit der kompakten 6:0 der Büdesheimer und suchten viel zu wenig das konsequente 1gg1. So lagen wir zur Halbzeit beim 15:13 mit zwei Toren hinten.

Obwohl das Büdesheimer Spiel langsamer wurde, schafften wir es nicht, das Spiel zu drehen. Immr wenn wir kanpp dran waren, gaben wir durch technischen Fehler oder inkonsequente Abschlüsse das Blatt wieder aus der Hand. So endete die Partie 27:25. Viel wurde über die Schiedsrichterleistung diskutiert. Das mag alles sein, aber wir müssen lernen, auch solche Spiele zu gewinnen, wir hätten nur unsrere klaren Möglichkeiten nutzen müssen. Wenn wir beim 1gg1 in engen Räumen besser werden, wird das Rückspiel anders laufen!

 

- Peter Löw -

B-Jugend: 19.11.17 JSG - Nieder-Olm 26:16

Souveräner Sieg 

 

Unsere Jungs der BJM besiegten die Mannschaft von Nieder-Olm 2 zuhause souverän und ungefährdet mit 26:16. Bereits ab der ersten Spielminute war klar, dass die junge Mannschaft aus Nieder-Olm keine Chance haben wird. Obwohl leicht ersatzgeschwächt, zogen unsere Jungs ein munteres Spiel auf. Einige Unkonzentriertheiten beim Balltransport sorgten dafür, dass es zur Halbzeit "nur" 13:6 stand. Nach Wiederanpfiff folgte eine kurze Phase der Inkonsequenz, was dem Gegner unnötige Tore einbrachte. Entscheidend für den insgesamt souveränen Auftritt war die konzentrierte Abwehrarbeit. Die Abläufe der 3:2:1 klappten zum Teil sehr gut und der Ball ging schnell nach vorne. Dass letztlich "lediglich" 26 Tore geworfen wurden, lag unter anderem an den zum Teil sehr langen Angriffsphasen der Nieder-Olmer, die mit der Abwehr nicht klar kamen. Auch wenn der Gegner letztlich kein ernsthafter Prüfstein darstellte, waren wir (die Trainer) mit den Fortschritten im Spiel zufrieden. 

 

- Peter Löw -

C-Jugend: 19.11.17 JSG - Nieder-Olm 26:23

Dass mit dem TV N-O ein starker Gegner zu uns die Schloss Ardeck Halle kommen würde, haben wir den Jungs schon im Laufe der Woche gesagt. Jedoch schien die Message nicht so ganz angekommen zu sein, denn schon während dem Aufwärmen präsentierten sich die Jungs unkonzentriert. Der Beginn des Spiels war nicht anders, vorne spielten wir leider Standhandball, Jannik Türmer hielt uns hier mit seinen Einzelaktionen im Spiel. Hinten waren wir oft einen Schritt zu spät und ließen uns durch Nieder-Olms Übergänge ins 4:2 überraschen. So lagen wir nach 15 min mit 6:9 zurück. Das erste Mal in dieser Saison mussten wir einem Rückstand hinterherlaufen. In den folgenden 10 min gelang es uns zumindest im Angriff etwas schneller zu spielen, sodass wir zu mehr Torerfolgen kamen. Im Tor hielt Nico Welter richtig gut (die anderen beiden TWs, Finn und Jannis, machten ihre Sache auch sehr gut) und so gelang es uns zur Halbzeitpause auf 11:11 aufzuholen.

In der HZ wurde das langsame Angriffsspiel angesprochen und an die Jungs appelliert, dass dieses Spiel nur über Kampf in der Abwehr und Entschlossenheit im Angriff gewonnen werden kann. In der 2.HZ brachten wir Tom Schmitt auf RL und Finn Waldhofer auf KM. Diese Umstellung tat unserem Spiel gut, Tom machte es vor allem in der Abwehr gut und Finn stellte im Angriff starke Sperren. Wir konnten uns nun etwas absetzen und gingen mit 5 Toren in Führung. Hier seien auch Max Marburgers starke Distanzwürfe erwähnt und Laurentius kämpferischer Einsatz. Schlussendlich schaukelten wir einen 26:23 Sieg nach Hause. Nächste Woche geht es gegen den nächsten starken Gegner in Alzey, ein richtungsweisendes Spiel vor der Winterpause.

 

- Christian Walb -

D1-Jugend: 19.11.17 JSG - Nieder-Olm

Heute ging es gegen Nieder-Olm in eigener Halle in Gau-Algesheim. Der Angriff unserer D1 hat mir sehr gut gefallen, die Jungs & Mädel haben das geforderte kreuzen und laufen ohne Ball sehr gut umgesetzt. So gab es die gewünschten Lücken für uns im Angriff und schöne Torchancen wurden herausgespielt – aber nicht alle verwandelt. Leider haben wir es dem Nieder-Olmer Angriff durch unserer zum Teil schwaches Stellungsspiel zu einfach gemacht und gingen mit 13:13 in die Pause.  

 

In der 2. Halbzeit konnte unsere D1 leider die Vorgabe nicht umsetzten die Manndeckung gegen N-Olm so zu spielen, dass deren stärkster Spieler keinen Ball mehr erhält oder weiterspielen kann. Wir kämpften aber eisern weiter, mussten jedoch in den letzten Sekunden mit 27:28 die Punkte an Nieder-Olm abgeben.  Trotzdem super Spiel Jungs & Mädel.

 

- Steffi Welter -

E1-Jugend: 19.11.17 JSG - Nieder-Olm

Heute stand unser letztes Spiel für 2017 auf dem Plan.

Von Anfang an spielten die Mannschaften auf Augenhöhe. Die Nieder-Olmer waren uns körperlich etwas überlegen, trotzdem konnten wir nach Abpfiff einen knappen Sieg feiern.

Erfreulich war, dass für die inoffizielle Rechnung der Multiplikator für uns sprach. Denn heute kamen 8 Spieler zum Torerfolg.

Insgesamt haben unsere zahlreichen Zuschauer ein interessantes, kämpferisches Spiel gesehen in dem wirklich alle 13 Kinder ihr Bestes gegeben haben.

 

- Tina Hessinger -

C-Jugend: 12.11.2017 JSG - HC Gonsenheim 30:18

Zum nächsten Heimspiel in der SMG-Halle empfingen wir die Gäste aus Gonsenheim. Wir legten mal wieder los wie die Feuerwehr und spielten wie aus einem Guss, sodass wir mit 12:2 in Führung gingen. Dann nahmen wir uns allerdings mal wieder einer unserer klassischen Pausen. Ehe man sich versah, stand es auf einmal 12:8 und das Spiel war wieder offen. Glücklicherweise konnten wir uns wieder fangen und gingen mit einem 15:8 in die Pause.

Dort wurde angesprochen, dass man sich solche Phasen im Spiel nicht erlauben kann. Die Jungs gingen motiviert in die 2.HZ und schaukelten das Spiel ungefährdet mit 30:18 heim. Erfreulich war mal wieder die gleichmäßige Verteilung der Torschützen, des Weiteren konnten alle Jungs wieder viele Spielanteile sammeln.

 

- Christian Walb -

D1-Jugend: 12.11.17 JSG - DjK SF Budenheim

Ein Spiel auf Augenhöhe.

Beide Mannschaften fingen stark an.

Budenheim mit einem kreativen Angriff, Ingelheim mit einer granitfesten Abwehr.

An dieser starken Abwehr sind schlussendlich die Budenheimer dann auch verzweifelt.

Dies lag auch an der exzellenten Verteidigung des Tores durch die Torwärte der JSG.

So erzielten die Jungs der JSG dann auch noch ein paar schöne Gegenstoßtore - Endstand 22:17.

 

- Magnus Pfeiffer -

E1-Jugend: 12.11.17 JSG - DjK SF Budenheim

Heute Vormittag haben wir gezeigt bekommen, wie man auch E-Jugendhandball spielen kann.

Doppelpass und eine hohe Bereitschaft zum Laufspiel sind hier die Schlagwörter.

Es war gut für unsere Kinder zu sehen, dass sie im Training durch aktive Mitarbeit noch einiges lernen können.

Auch Niederlagen gehören zum Handball und die Kinder müssen lernen dies zu akzeptieren, auch das es Tage gibt, an denen einfach nicht alles klappen will.

 

- Tina Hessinger -

D2-Jugend: 04.11.17 JSG - TSV Schott Mainz II 16:6 (8:3)

Nach der deutlichen Klatsche in Kirn im Spiel zuvor kam mit TSV Schott Mainz II der richtige Gegner zur richtigen Zeit, um das ramponierte Selbstvertrauen wieder aufzubauen. Die Mainzer reisten nur mit sechs Spielern an, so dass wir uns auf ein fünf gegen fünf einigten. Dabei verzichteten wir auf den Mittelmann im Angriff und rückten die beiden Halben ein wenig enger zusammen. Nach einigen kleinen Problemen mit einlaufenden Halben, die dann nicht mehr als Anspielstation zur Verfügung standen (Mitte war ja auch keine da...), haben wir über das Zusammenspiel mit dem Kreis und einige abgefangene Bälle von der Abwehr unseren Vorsprung erspielt und kontinuierlich bis zum Endstand ausbauen können.
Fazit: Wiedergutmachung geglückt, auch wenn der Gegner kein wirklicher Prüfstein war. Im nächsten Spiel gegen Rhein-Nahe werden wir sicher wieder mehr gefordert...
 

- Andreas Castor -

E2-Jugend: 04.11.17 SG Bretzenheim - JSG

Am vergangenen Sonntag reisten die E2 der JSG nach Mainz-Bretzenheim. Wie in den Spielen zuvor war die Bank erneut vollbesetzt und alle Kinder konnten ihren Einsatz auf dem Feld kaum erwarten. Vor Allem in der ersten Halbzeit tat sich unsere Mannschaft, die zum Großteil aus Mädchen besteht, mit der körperlichen Überlegenheit der Bretzenheimer Jungs schwer. An dieser Stelle muss Eslem Kalkan besonders erwähnt werden. Immer wieder "biss" sie sich am Gegenspieler fest und konnte so zahlreiche Balleroberungen verzeichnen. 
 
In der zweiten Halbzeit konnte sich unsere JSG immer wieder den Ball in der Abwehr erkämpfen und diesen durch tolle Passkombinationen nach vorne tragen. So spielte sich die Mannschaft immer wieder gute Torchancen heraus, die leider immer wieder durch den starken Torwart der Bretzenheimer entschärft wurde. Alles in Allem muss man eingestehen, dass die Bretzenheimer Jungs vor Allem körperlich deutlich überlegen waren und somit einen deutlichen Sieg verbuchen konnten. Nichts desto Trotz freut es das Trainer-Duo umso mehr, dass man sich trotz dieser Überlegenheit des Gegners immer wieder Torchancen herausgespielt hat und in der Abwehr nicht aufgehört hat zu kämpfen. 
 
Für die kommenden Wochen steht vor Allem Grundlagentraining und auch ein bisschen Regelkunde auf dem Trainingsplan :-) 
 

- Sebastian Friedrich -

C-Jugend: 04.11.17 JSG - TSV Schott Mainz 30:22

Nach dem gelungenen Saisonstart mit 4:0 Punkten empfingen wir zum Heimspiel, diesmal in Gau Algesheim, die Gäste aus Mainz. Diese hatten bisher noch kein Spiel absolviert und waren somit ein unbeschriebenes Blatt. Die Marschroute vor dem Spiel war ganz klar: Eine aggressive Abwehr und vorne durch geduldiges Spiel und konsequentes Kreuzen zu Abschlüssen kommen. Der Beginn war mal wieder stark und wir führten schnell mit 4:1. Jedoch schlich sich dann in Angriff und Abwehr der Schlendrian ein und vor allem vorne wurden reihenweise beste Chancen vergeben. Auch in der Abwehr waren wir meist zu passiv, sodass es schien, als würde sich ein enges Spiel entwickeln. Aber diesmal rissen wir uns besser zusammen und behielten die Oberhand und kamen durch einfaches Spiel mit Tom am Kreis zu vielen Toren, sodass wir mit einem 17:11 in die HZ gingen.

In der zweiten HZ war ein ähnliches Bild zu sehen, die Führung geriet nicht mehr in Gefahr, doch trotzdem wurden vorne weiterhin gute Chancen nicht genutzt, aber die Abwehr stand nun etwas besser. Gegen kämpfende Mainzer kamen wir letztendlich zu einem 30:22 Sieg. Lobend zu erwähnen, ist die Torhüterleistung, alle drei Jungs im Tor haben ihre Sache gut gemacht.

 

- Christian Walb -

E1-Jugend: 04.11.17 SG Bretzenheim - JSG 

Die E1 zu Besuch bei der SG Bretzenheim I

 

Heute fuhren wir nach Bretzenheim und erwarteten von Anfang an einen schweren Gegner. Schließlich kannten wir uns vom Turnier in Ingelheim.

Von Anfang an sollten wir damit Recht behalten.

Unsere Kinder kämpften super!

Am Ende verloren wir unglücklich nach der Multiplikationsregel im E-Jugend-Bereich.

Unsere bisherige Stärke, dass viele verschiedene Kinder ein Tor geworfen haben konnten wir heute leider nicht ausspielen.

Auf geht es in die nächste Trainingseinheit ☺

Denn schon am nächsten Wochenende steht der vermeintlich stärkste Gegner mit der DJK Budenheim auf dem Plan.

 

- Tina Hessinger -

C-Jugend: 29.10.17 JSG - HSG Worms 26:23

Nach dem hohen Auftaktsieg empfingen wir zum ersten Heimspiel den Gegner aus Worms. Die Jungs wollten an ihre starke Leistung vom letzten Spiel anknüpfen und gingen direkt mit 4:0 in Führung. Doch wer dachte, dass dies ein lockerer Sieg werden würde, der hatte sich getäuscht. Die Wormser fingen sich und kamen im Angriff zu ihren Toren. Gepaart mit unserer schlechten Chancenverwertung entwickelte sich ein enges Spiel, bei welchem wir nie mehr als 2 Tore in Front lagen. Beim Stand von 13:11 für uns ging es in die Pause.

In der Kabine wurden die zu schnellen Abschlüsse im Angriff und die mangelnde Abwehrbereitschaft angesprochen. Jedoch wurden auch in der 2.HZ die Vorgaben nur mäßig umgesetzt, sodass wir uns weiter kaum absetzen konnten. Mitte der 2.HZ gelang es uns ein 4 Tore Vorsprung zu erspielen, welchen wir auch bis kurz vor Schluss halten konnten. Am Ende gelang uns ein 26:23 Sieg. Positiv zu erwähnen ist die Verteilung der Torschützen und die Tatsache, dass alle Jungs wieder viele Spielanteile bekamen.

 

 

- Christian Walb -

A1-Jugend: 22.10.17 HSG Rhein-Nahe Bingen - JSG 40:26 (20:13)

Viel hatte man sich für das Spiel gegen Bingen vorgenommen.

 

Gerade mal bis zur 9. Minute beim Stand von 7:5 konnte man mithalten.

Die 2. Hz begann wieder mit wenig Erfolg für uns, drei Tore in Folge

bescherten den Bingern einen komfortablen zehn Tore Vorsprung den Sie bis

zum Schluss sogar auf 14 Tore ausbauten.

 

- Christian Schmitt -

E1-Jugend: 22.10.17 TuS Kirn - JSG

Frühmorgens machten wir uns auf den Weg nach Kirn.

Als um 11:20 Uhr das Spiel angepfiffen wurde, waren alle neun mitgereisten Kinder direkt fit.

Schnell spielten wir uns eine Führung heraus, die während des ganzen Spieles nie in Gefahr geriet.

Besonders positiv bei dem heutigen Spiel war, dass alle neun Spieler ein Tor geworfen haben!

Hierfür ein dickes Lob an ALLE!

Defizite haben wir vor allem bei der Nutzung unserer Torchancen und in der Abwehr. Aber die Kinder sind noch jung J und haben somit noch viele Trainingseinheiten Zeit, um diese abzustellen.

Aber Spaß beiseite:

Wir haben heute toll gekämpft und gespielt!

Es hat allen Spaß gemacht!

 

- Tina Hessinger -

D2-Jugend: 22.10.17 TuS Kirn - JSG 25:10 (11:2)

Mit der Unterstützung von drei Spielern aus der E-Jugend haben wir uns am Sonntag morgen auf den Weg nach Kirn gemacht. Dort trafen wir auf eine gut eingespielte Mannschaft, die unsere Abwehr immer wieder durch Doppelpässe mit dem Kreis vor nicht lösbare Aufgaben gestellt hat. Erst die Ansprache in der Halbzeit mit expliziten Hinweisen zur Lösung der Situation konnte diese Lücke schließen. Zu diesem Zeitpunkt war in der Mannschaft der Glaube an die eigenen Stärken allerdings nicht mehr zu wecken, zu mal auch der Angriff gegen defensive Gegner nicht seinen besten Tag hatte. Die Konsequenz waren dann in der zweiten Halbzeit viele Tempogegenstöße nach ungenauen Zuspielen, überhasteten Abschlüssen und einfachen Fehlern in der Ballbehandlung. Insgesamt geht die Niederlage auch in dieser Höhe in Ordnung, weil uns der Gegner an diesem Tag über das ganze Spiel immer einen Schritt voraus war.
Fazit: Das können wir besser und werden es auch im nächsten Spiel wieder zeigen...
 

- Andreas Castor -

B-Jugend: 22.10.17 JSG - TuS Kirn 34:23

Sieg erst in der zweiten Halbzeit verdient - JSG-Jungs (BJM) schlagen den TuS Kirn auswärts in einer nur teilweise schön anzusehenden Partie mit 34:23

 

Gegen einen sehr schwachen Gegner starteten unsere Jungs mit einem unkonzentrierten, körperlosen und uninspirierten Angriffsspiel und einer 3:2:1-Abwehr im Stehmodus. So kam es, dass wir immer wieder einem Rückstand hinterherhecheln mussten. Lediglich eine Serie beherzter Einzelaktionen von Leo hielt uns im Spiel und führte zu einer schmeichelhaften 15:14 Pausenführung. Die Trainer fanden in der Halbzeitpause deutliche Worte. Dies und ein paar kleine taktische Änderungen - so wurde vorne immer gleich auf 4:2 aufgelöst, hintern deckten wir eine defensive 5:1 - führten dazu, dass die Jungs wieder anfingen Handball zu spielen. Die Räume, die sich durch die 1:5-Abwehr der Kirner ergab wurden viel besser genutzt und auch die Trefferquote tendierte in Richtung Normalität. Das Endresultat von 34:23 stimmte letztlich versöhnlich. Am Rest werden wir arbeiten.

 

Unser Team: Dominic Steinjan (TW), Domenik Steinmann (TW), Jannic Flegerbein (TW), Paul Mangold, Luis Herfurth, Raphael Engel, William Page, Leo Heucher, Niklas Fürsicht, Felix Schwab, Tom Rößner, Joachim Janas, Max Detlof.

 

- Peter Löw -

C-Jugend: 22.10.17 HSG Rhein-Nahe Bingen - JSG 

Deutlicher Auftaktsieg der JSG C – Jugend

 

Am Sonntag, war es endlich soweit. Auch die C-Jugend Jungs durften ungewöhnlich spät in die Saison starten. Zu Gast bei der HSG Rhein-Nahe Bingen wollten die Jungs zeigen, dass sich die lange Vorbereitung gelohnt hatte und so ging man dementsprechend motiviert ans Werk. Nach anfänglichen Unsicherheiten beim Torabschluss konnten wir uns über 5:2, 10:5 bis zum Halbzeitstand von 17:7 absetzen. Erfreulich war, dass durch die offensive Abwehr viele Ballgewinne gelangen und wir so den ein oder anderen Gegenstoß laufen konnten. Im Angriff wurde auch meist ordentlich und diszipliniert bis zum freien Mann gespielt, sodass wir oft frei vor dem Tor auftauchen konnten. Auch in der 2.HZ hatten die JSG alles im Griff und so fuhren wir einen 36:13 Sieg ein. Erfreulich war, dass alle Jungs ausreichend Spielanteile bekamen und so Spielpraxis sammeln konnten. Auch unsere beiden Torhüter Finn Höhn und der D-Jugendliche Nico Welter machten einen guten Job. Schon am nächsten Sonntag geht es weiter, wenn wir die HSG Worms um 13 Uhr im SMG erwarten.

 

- Christian Walb -

E1-Jugend: 22.10.17 TuS Kirn - JSG 

Frühmorgens machten wir uns auf den Weg nach Kirn.

Als um 11:20 Uhr das Spiel angepfiffen wurde, waren alle neun mitgereisten Kinder direkt fit.

Schnell spielten wir uns eine Führung heraus, die während des ganzen Spieles nie in Gefahr geriet.

Besonders positiv bei dem heutigen Spiel war, dass alle neun Spieler ein Tor geworfen haben!

Hierfür ein dickes Lob an ALLE!

Defizite haben wir vor allem bei der Nutzung unserer Torchancen und in der Abwehr. Aber die Kinder sind noch jung ☺ und haben somit noch viele Trainingseinheiten Zeit, um diese abzustellen.

Aber Spaß beiseite:

Wir haben heute toll gekämpft und gespielt!

Es hat allen Spaß gemacht!

 

- Tina Hessinger -

D2-Jugend: 01.10.17 JSG - TV Bodenheim 17:12 (8:6)

Auch im zweiten Spiel der Saison behielt die D2 ihre weiße Weste und bezwang den TV Bodenheim nach Anfangsschwierigkeiten verdient mit 17:12. Da wegen der Ferien und Verletzungen nicht der komplette Kader zur Verfügung stand, hatten wir Verstärkung aus der E-Jugend (danke an Noel, Max und Mustafa) und aus der D1 (danke an Nico und Luis). Durch diesen Mix aus drei Mannschaften haben sich verständlicherweise einige Abstimmungschwierigkeiten in Abwehr und Angriff gezeigt, die aber von der Bank relativ schnell korrigiert wurden. Insgesamt hat die Mannschaft ein gutes Spiel gezeigt, wobei wieder alle Spieler ihren Anteil am Sieg hatten, sei es durch schöne Anspiele und Tore, überraschende 1-gegen-1 Aktionen oder Übersicht und Einsatz in der Defensive.

 

- Andi Castor -

A1-Jugend: 24.09.17 SSV Meisenheim - JSG 23:27 (13:12)

Mit nur acht Feldspielern und Rotweinfest geschädigt reisten wir ins ferne Meisenheim.

 

Aber auch die Gastgeber waren aufgrund Ihrer Kerb im Ort nicht die Fittesten.

In der ersten Halbzeit gönnten sich beide Mannschaften noch etwas Ruhe und so gingen

wir mit einem Tor Rückstand in die Halbzeitpause.

Nach kurzem wachrütteln durch den Trainer Christian Schmitt, antwortete die Mannschaft

zu Beginn der 2.Hz sofort und quittierte das Wecken mit vier sauberen Toren in Folge.

Bis zum Schluss des Spieles hielt man die Meisenheimer jetzt immer auf einem sicheren

drei bis vier Tore Abstand, so daß am Ende der erste Sieg der Saison zu verzeichnen war.

 

- Christian Schmitt -

D2-Jugend: 24.09.17 HSV Sobernheim - JSG 12:20 (5:8)

In einem insgesamt sehr überzeugendem Auswärtsspiel hat die D2 in Sobernheim am ersten Spieltag den ersten Saisonsieg eingefahren. Mit einer (fast) von Beginn an wachen Abwehr in offensiver Ausrichtung hat die Mannschaft über Balleroberungen und schnellem Spiel nach vorne über 2:2 bis zum Halbzeitstand von 8:5 den Grundstein für einen nie gefährdeten Sieg gelegt. Die zweite Halbzeit konnten wir ebenso souverän gestalten und den Vorsprung schrittweise bis zum Endergebnis von 20:12 ausbauen. Dabei sind in beiden Halbzeiten alle Spieler zum Einsatz gekommen und hatten ihren Anteil am Sieg. Wir bedanken uns auch für die Unterstützung aus der D1 durch Nico, der sich wunderbar ins Team integriert hat und an einigen sehr schönen Aktionen beteiligt war.

 

- Andi Castor -

E1-Jugend: 01.10.17 JSG - HSV Sobernheim 

Erstes Heimspiel der Saison 2017/2018

 

Sonntag morgen 11:10 Uhr unser erstes Heimspiel gegen den HSV Sobernheim wird in Gau-Algesheim angepfiffen.

 

Nele und ihre Mitspieler waren von Anfang an sehr konzentriert, so dass wir zur Halbzeit bereits deutlich in Führung lagen.

In der zweiten Halbzeit lag unser Fokus darauf, dass möglichst alle Spieler ein Tor werfen sollen und auch in der Abwehr haben wir Trainerinnen ordentlich durchgewürfelt.

Dadurch verlief diese Halbzeit ausgeglichen.

Alles in Allem eine super Leistung der gesamten Mannschaft.

 

Jetzt haben wir uns die Ferien verdient. Und danach: Volle Fahrt voraus!

 

- Tina Hessinger -

D1-Jugend: 24.09.17 SG Bretzenheim - JSG 18:12

Saisonauftakt verpasst....;(

Leider gelang der D1 der Saisonauftakt gegen Bretzenheim nicht ganz so gut. Mit 13 Spielern, davon 3 "Helfer" aus der D2, sind wir in Bretzenheim angetreten. Zwar hatten wir einige klare Torchancen,  konnten diese aber leider nicht verwerten...und haben nur den Tormann angeschossen. In der Abwehr gelang es uns zu selten den Gegner zu stoppen und sind mit 4:4 in die Halbzeit.
Motiviert sind wir in die 2. Halbzeit gestartet und die Jungs &  Mädel haben weiter gut gekämpft. Trotzdem  gelangen dem Gegner durch unsere zu offensive Abwehrhaltung zu viele Durchbrüch und wir lagen schnell hinten. Leider bekamen wir durch "hinten dran hängen" berechtigte 2x 2 min Strafen, was für unseren Spielfluss nicht förderlich war.
Zwar stand die Abwehr jetzt ein wenig defensiver, die Tordifferenz konnten wir aber leider nicht mehr aufholen und verloren 18:11.


Ich bin aber überzeugt die Jungs und Mädel rufen im nächsten Spiel ab was sie können (das vergaßen sie irgendwie) und werden dem nächsten Gegner 2 Punkte abgreifen!!!

 

Steffi Welter

E1-Jugend: 24.09.17 JSG - SSV Meisenheim

Sonntag vormittag, Anpfiff 11 Uhr:

 

Topfit gingen unsere 10 mitgereistenSpielerinnen und Spieler ab der ersten Minute ans Werk. Ein um den anderen Ball konnten erkämpft werden und so führten wir von Anfang an. Diesen direkt erspielten Vorsprung bauten wir Schritt für Schritt aus, so dass das Ergebnis am Ende recht deutlich für uns ausfiel.

Besonders lobenswert ist, dass fast alle Kinder ein Tor geworfen haben und auch die vermeindlich Stärkeren aus der Mannschaft die anderen immer wieder in Position brachten, damit diese zum Torabschluss kamen.

Im Angriff überzeugten wir voll und ganz; einzig an unserer Leistung in der Abwehr gilt es zu arbeiten!

Als Fazit für das erste Spiel: Super Leistung und weiter so!

 
Tina Hessinger

A1-Jugend: 24.09.17 JSG - TV Nierstein 30:42 (16:22)

Bis zur 27.Minute konnten wir noch gut gegen den letztjährigen Zweitplatzierten mithalten,

 

leider kassierten wir dann in den letzten drei Minuten sage und schreibe sieben Tore

und setzen genau in dieser Schlussphase der 1.Hz auch noch einen 7m neben das Tor.

 

Der Anfang der 2.Hz begann wie das Ende der 1.Hz, erstmal zwei 7m versemmelt.

Beim 19:30 in der 42. Minute war dann der Käse gegessen, Nierstein tat nur noch das Nötigste

und verteidigte seinen Vorsprung bis zum Ende.

 

- Christian Schmitt -

Aktuell

Zum Einblick in den Wochenspielplan einfach auf den Button klicken. Dort nach HSC Ingelheim bzw. JSG Ingelheim/Ober-Hilbersheim suchen. Die H.-Nr. ist 240250 für den HSC und 245328 für die JSG.

Mannschaftskürzel sind:

E1-Jgd: mJE-KK-1

E2-Jgd: mJE-KK-2

D1-Jgd: mJD-KK-1

D2-Jgd: mJD-KK-2

C-Jgd: mJC-KK-1

B-Jgd: mJB-KK-1

A1-Jgd: mJA-RHL

A2-Jdg: mJA-KK

Wir hoffen, das macht die Übersicht ein bisschen leichter!

*Jugendtelegramm

Alle Berichte der Jugendmannschaften AB JETZT hier im Jugendtelegramm!

 

*22.04. Damen Rheinhessenliga

Versöhnlicher Abschlussmit Sieg!

 

*21.04. Herren Verbandsliga

Herzschlagfinale mit Happy End

 

*22.04. Damen A-Klasse

Keine Punkte trotz gutem Spiel

 

*22.04. Herren Kreisklasse

Ganz bittere Pille

 

*18.03. Herren B-Klasse

Erneuter Sieg!
 

Jedermannturnier 2018

Helferdienste 2018

Ab jetzt kann man im "HSC-Fanshop" verschiedene Artikel erwerben. Zunächst gibt es "HSC-Shirts" sowie "HSC-Polohemden". Viel Spaß beim stöbern!

Einfach auf das Bild klicken!

Das Vorstandsinterview

Kontakt

HSC Ingelheim e.V.
Postfach 12 19
55205 Ingelheim
Telefon:
Fax:
E-Mail-Adresse:
DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© HSC Ingelheim e.V. 2008-