Spielberichte Damen II 2017/18

05.11.17 HSC - TuS Kirn II 25:21 (11:10)

Ein Geburtstagsgeschenk für den Trainer
 
Am 05.11. hatte sich die Damen II versammelt, um ihren Trainer an seinem Geburtstag gebührend zu empfangen. Ein Kuchen, Kerzen mit Wunsch beim Auspusten: "Ich wünsche mir von euch zwei Punkte" und endlich der lang ersehnte HSC-Pulli, damit er sich nicht nur im Herzen, sondern auch äußerlich mit dem HSC verbunden fühlt ;)
 
Hoch motiviert machten sich die Damenmannschaften warm, denn auch Kirn II war inzwischen in der Halle eingetrudelt.
Nach vorübergehendem Schiedsrichtermangel hatte sich Marc Bertram bereit erklärt uns zu pfeifen.
Und los ging die Sause. 
Die ersten 10 Minuten war das Spiel vom Torverhältnis recht ausgeglichen. Jede Mannschaft lag mal mit einem Tor in Führung, bis Kirn nach einer Auszeit einen Zahn zulegte und in Führung ging. Diesen Vorsprung konnten sie bis zur 25. Minute auch halten. Schon mit der Auszeit von Ingelheim hatte sich die heimische Mannschaft wieder herangekämpft. Somit konnte Ingelheim mit einem Tor Führung (11:10) in die Pause gehen.
 
Für die zweite Hälfte des Spiels ist Nils als Coach eingesprungen, damit Norman seinen Geburtstagsverpflichtungen nachkommen konnte (das lag aber nur an der zeitlichen Verschiebung aufgrund von gewissen Cornhole Meisterschaften... Aber das ist eine andere Geschichte).
Die erste Viertelstunde der zweiten Hälfte fanden die Ingelheimer Damen sehr schwer wieder ins Spiel. Absprachefehler in der Abwehr und zu wenig Biss im Angriff, sowie hoch motivierte Kirnerinnen waren unter anderem dafür verantwortlich, dass Kirn nach 45 Minuten 14:18 führte.
Aber auch die Ingelheimerinnen wollten die Punkte nicht aus der Hand geben und so nahmen sie ihre Beine in die Hand. Nach einer kurzen Ansprache von Nils wurden alle Kräfte gesammelt und die Aufholjagd startete.
Innerhalb von vier Minuten konnte der Anschlusstreffer erzielt werden und von da an ließen die Ingelheimerinnen die Kirnerinnen nur noch einmal auf ein Unentschieden herankommen.
Schnelle und sichere Angriffe sowie eine starke Abwehr bescherten der Heimmannschaft einen Vorsprung und dann doch verdienten Sieg mit 25:21.
 
An unserer Torschützenvariabilität haben wir gearbeitet und kommen inzwischen immerhin auf sieben Torschützen :)
 
Alles gute zum Geburtstag Trainer - Wunsch erfüllt!
 
- Leonie Gresch -

Tore

Laura Braun (2)
Wibke Müller (2)
Christin Stuber (1)

Kristin Eich (2)

Leonie Gresch (2)

Sabine Wagner (9)

Nadja Dorn (7/5)

Cathrin Breitkopf

Svenja Pfeiffer

Sandra Wolf

Svenja Utendorf (TW)

Natascha Jung (TW)

22.10.17 HSC - TG Osthofen III 18:16 (6:10)

Mittagskrimi in Ingelheim
 
Am Sonntag, traf sich die Damen 2 um viertel vor 12, um die Sebastian Münster Sporthalle für die Damenspiele des Tages zu rüsten. Kuchen und Brezeln wurden von zu Hause mitgebracht, die Theke vorbereitet, Werbung aufgehängt, Bänke und Kästen geschleppt und Tribünen herausgezogen. Kurz, das Aufwärmen hätte die Mehrheit der Mannschaft nicht mehr gebraucht ;)
Die Osthofenerinnen standen pünktlich auf der Matte und so begann das sportliche Spektakel. Ingelheim mit 9 Feldspielerinnen und einer Torfrau, Osthofen mit 9 Feldspielerinnen und 2 Torfrauen.
Ingelheim mit leichten Startschwierigkeiten lag schon nach knapp 7 Minuten 1:4 zurück. Osthofen konnte den Vorsprung auf 2:6 ausweiten, bevor Ingelheim sich langsam auf ein 5:6 herankämpfte. Die Abwehr stand ganz gut, beim Torchancen verwandeln hatte Ingelheim im Vergleich zu Osthofen allerdings große Probleme. Keine Ideen und etwas Pech im Angriff, in der Abwehr gepennt, ging es 6:10 in die Pause.
 
Nach einer motivierenden Ansage vom Trainer ging es wild entschlossen zurück in die Halle, die Punkte sollten definitiv in Ingelheim bleiben!
Die ersten zehn Minuten blieb das Torverhältnis gleich 8:12. Aber dann wurden die Ingelheimerinnen vom Kampfgeist gepackt und starteten mit der Aufholjagd und einer sehr starken Abwehr... Innerhalb der nächsten 10 Minuten konnte der Ausgleich erzielt werden. Von da an wurde es spannend- ein Kopf an Kopf Rennen: 14:14, 14:15, 15:15, 16:15. Für die Osthofenerinnen waren 2 erzielte Tore für die letzten zehn Minuten vergleichsweise wenig. Die letzten fünf Minuten konnte Ingelheim dafür die Führung halten und hat mit 18:16 den dann doch verdienten Sieg eingeheimst. 
An der Variabilität der Torschützen wird gearbeitet...
 
- Leonie Gresch -

Es spielten

Natascha Jung (TW)

Laura Braun  

Wibke Müller (5/2) 

Christin Stuber

Leonie Gresch

Sabine Wagner (9)

Svenja Pfeiffer

Lena Berg

Maren Müller

Nadja Dorn (4)

23.09.17 HSC - SSV Meisenheim II 13:17 (3:8)

Kein gutes Spiel konnten die Damen gegen die Gäste aus Meisenheim abrufen.

 

Dass zur Halbzeit nur 3 Tore auf Seiten der Ingelheimerinnen standen, spricht hierbei eine deutliche Sprache und zeigt, woran es im Spiel haperte.

Erst ab der 40ten Minute konnte das Angriffsspiel Schwung aufnehmen und einige Tore erzielt werden. Man schaffte es sogar bis auf einen 2-Tore-Rückstand aufzuholen.

Leider nutzte das nichts, da zunehmend die Kräfte schwanden.

 

Letztlich eine verdiente Niederlage aufgrund, die es gilt zu verdauen und neu anzugreifen in den kommenden Spielen.

 

Es spielten

Laura Braun

Wibke Müller (1)

Christin Stuber

Kristin Eich (3) 

Sabine Wagner (2)

Svenja Pfeiffer 

Lena Berg

Maren Müller (3) 

Sandra Wolf

Nadja Dorn (4) 

Natascha Jung (TW)

Sarah Noll (TW)

17.09.17 MTV 1817 - HSC 10:11 (4:8)

Erfolgreiches Debut des neuen Trainers

 

... in Vertretung. Da der neue Coach Norman Sander durch ein eigenes Spiel verhindert war, vertraten ihn Dominik Buch und Eric Wolf.

 

Die Trainer hatten sich viel vorgenommen, wollten sie dem etatmäßigen Übungsleiter doch zeigen, wie man eine Damenmannschaft zu coachen hatte.

 

Zunächst sah auch alles danach aus, dass es gut verlaufen sollte. Der Gegner wurde von Trainern und Spielerinnen gut analysiert und so verstand sich die gute Abwehr darauf, kaum Torchancen zuzulassen. Einziger Wehrmutstropfen war die Chancenverwertung und einige technische Fehler, die es verhinderten, dass mehr als 8 Tore auf eigener Seite zu verbuchen waren. Und wie sagt man so schön, das sollte sich rächen.

 

Denn obwohl die Abwehr weiterhin "ihre Frau" stand, wurde wohl in der Halbzeit vergessen, wie man Tore wirft. Reihenweise verworfene freie Bälle, einige unglückliche Entscheidungen der Unparteiischen und die Unsicherheit kam auf. So war es dann auch, dass man das Glück zum Ende hin erzwingen musste, um die 1-Tor-Führung über die Zeit zu retten.

 

Um es für Norman zusammenzufassen: Ganz solider Sieg, das Trainerteam wusste, zu jeder Zeit, was es tat. Ganz so wird es ab nun auch von ihm erwartet ;-)

 

- Eric Wolf -

Es spielten

Svenja Utendorf (TW)

Laura Braun

Wibke Müller (2)

Christin Stuber (1)

Kristin Eich (3)

Leonie Gresch (1)

Sabine Wagner (1)

Svenja Pfeiffer

Lena Berg

Maren Müller

Nadja Dorn (3)

Natascha Jung (TW)

Aktuell

Zum Einblick in den Wochenspielplan einfach auf den Button klicken. Dort nach HSC Ingelheim bzw. JSG Ingelheim/Ober-Hilbersheim suchen. Die H.-Nr. ist 240250 für den HSC und 245328 für die JSG.

Mannschaftskürzel sind:

E1-Jgd: mJE-KK-1

E2-Jgd: mJE-KK-2

D1-Jgd: mJD-KK-1

D2-Jgd: mJD-KK-2

C-Jgd: mJC-KK-1

B-Jgd: mJB-KK-1

A1-Jgd: mJA-RHL

A2-Jdg: mJA-KK

Wir hoffen, das macht die Übersicht ein bisschen leichter!

*Jugendtelegramm

Alle Berichte der Jugendmannschaften AB JETZT hier im Jugendtelegramm!

 

*28.10. Damen Rheinhessenliga

Keine Chance gegen den Absteiger

 

*11.11. Herren Verbandsliga

Sieg am 11.11.

 

*05.11. Damen A-Klasse

Geburtstagsgeschenk für Norman

 

*12.11. Herren Kreisklasse

Derbysieg in OH

 

*22.10. Herren B-Klasse

Spiel aus der Hand gegeben
 

Helferdienste 2017

Ab jetzt kann man im "HSC-Fanshop" verschiedene Artikel erwerben. Zunächst gibt es "HSC-Shirts" sowie "HSC-Polohemden". Viel Spaß beim stöbern!

Einfach auf das Bild klicken!

Das Vorstandsinterview

Kontakt

HSC Ingelheim e.V.
Postfach 12 19
55205 Ingelheim
Telefon:
Fax:
E-Mail-Adresse:
DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© HSC Ingelheim e.V. 2008-